Hier kann man spielen und spielen

Wenn es etwas gibt, das Astrid Lindgren wirklich am Herzen lag, dann war es das Recht der Kinder, einfach nur Kinder sein zu dürfen. Darum nehmen wir das Spielen richtig ernst. Bei uns können Erwachsene wie Kinder überall spielen. Neben den spannenden Erlebniswelten, die man frei in seinem eigenen Takt erforschen kann, gibt es viele Plätze, die ausschließlich zum Spielen gemacht sind, sowohl im Freien als auch überdacht.

Das Birkenwäldchen

Hier kann man auf dem Nicht-den-Boden-berühren-Parcours den Mut und das Gleichgewicht der anderen herausfordern. Oder eine Hindernisbahn bauen und auf Steckenpferden um die Wette laufen. In den Grünflächen gibt es unterschiedliche Arten von Spielen für jedes Alter. Hier gibt es Wasserspiele, Schaukelpferde, Stelzen und ein Labyrinth für die ganz Pfiffigen.

Die Spielscheune

In der Scheune gibt eine Rutsche, einen Dachboden, Geheimgänge und alte Bauernhofsachen. Hier kann man außerdem Kaufladen spielen, sich um Holztiere kümmern und den Dachboden erforschen. Es gibt auch einen Brunnen, aus dem man Wasser für die Holzschweine hochziehen kann, und ein Stück Ackerland, in dem man zusammen pflügen und eggen kann.

Die Mühle

Hier kann man mit Wasser in all seinen Formen spielen. Man kann auf Räder, das Dach und Seilnetze klettern oder die Rutsche herunter rutschen. Die Mühle ist ein Ort, der sowohl zum fantasievollen Spielen als auch zum Entspannen einlädt.

Der Mattiswald

Der Mattiswald ist ein Wald voller seltsamer Wesen und spannender Spiele. Ein Teil des Mattiswaldes ist ein mystischer Pfad, auf dem man den Wald ganz aus der Nähe erleben kann. Hier kann man im Nebel leuchtende Augen unterschiedlicher Kreaturen oder Kobolde sehen. Am Ende des Pfades kann man den Wald auf eigene Faust erforschen und Ruinen, Verstecke und alles andere entdecken, das sich dort verbirgt.